. . .

Aktuelles

Workshop-Reihe zur Unternehmensnachfolge: Rechtsanwältinnen Olbrich und Tietz referieren

Die Nachfolge in der Unternehmensführung und auch in der Inhaberschaft zu organisieren, ist ein wichtiges Thema. Viele Arbeitsplätze sind zu sichern. Das Lebenswerk muss an geeignete Personen übertragen werden, um auch zukünftig erfolgreich sein zu können.

 

Was ist zu beachten? Wie lassen sich Überlegungen zur Nachfolge sinnvoll strukturieren? Was sind die ersten Schritte?

 

Im Rahmen der von dem Kompetenznetzwerk Zukunftssicherung Münster angebotenen Workshopreihe zur Unternehmensnachfolgereglung referieren Rechtsanwältin Julia Olbrich und Rechtsanwältin Clarissa Tietz im ersten Workshop zum Thema "Unternehmensnachfolge: Was ist rechtlich möglich?". Der Workshop findet am 16.01.2020 von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ), Echelmeyerstraß3 1-2, 48163 Münster statt.

 

Im zweiten Workshop am 06.02.2020 in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr geben die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Andreas Rose und Friederike Sauvigny von der Kanzlei Heinrichs Rose & Collegen einen Überblick, was im Vorfeld einer jeden Gestaltung im Rahmen zu überlegen ist, damit eine Unternehmensnachfolge auch steuerlich zum Erfolg führt.

 

Der dritte Workshop findet am 27.02.2020 in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen, Bildungszentrum, Sentmaringer Weg 61, 48151 Münster statt. Rechtsanwältin Katharina Neuroth von der Kanzlei ALPMANN FRÖHLICH aus Münster führt im Workshop in unterschiedliche Gestaltungsansätze  hinsichtlich Pensionsverpflichtungen ein, die eine Nachfolge erfolgreich machen.

 

 

Wir freuen uns, Sie bei diesen Veranstaltungen zu begrüßen und bitten um Anmeldung über www.win-muenster.de/anmeldung jeweils spätestens eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung.